Heute schon geschrieben. Mit Profitipps zum Bucherfolg. Band 2 - Schreibratgeber.
Diana Hillebrand, Uschtrin 2015

Heute schon geschrieben

»Regelmäßig kommt in meinen Schreibkursen die Frage auf nach einem Generalplan. Es wäre zu schön, wenn man eine Art Grundrezept hätte oder noch besser: gleiche einen Bestseller-Bausatz. Glauben Sie mir, ich – und vermutlich viele andere Autoren auch – würden Ihnen sehr gerne einen solchen Bausatz liefern. Aber um die Wahrheit zu sagen: Es gibt ihn nicht. Es gibt keine ultimative Anleitung, nach der man Bücher schreiben kann, keine Anweisung, die Sie von A-Z durcharbeiten können und am Ende kommt ein Buch dabei heraus.«

Diana Hillebrand ist nicht nur eine erfahrene Autorin, sie teilt ihre Erfahrungen auch mit ihren Schülern in zahlreichen Schreibkursen. Daraus entstand dieser Band, der sich mit Plot und Planung, Spannungsaufbau, Schluss und Überarbeitung, Verlagen und Agenten, sowie dem Marketing für Autoren beschäftigt.

Was kann ein Schreibratgeber enthalten, der gleich am Anfang sagt, dass es keine Anleitung gibt, nach der man Bücher schreiben kann? Heißt das nicht, dass Schreibratgeber vergebliche Liebesmüh sind, die den Lesern solche Anleitungen vorgaukeln?

Doch, Schreibratgaber können angehenden Autorinnen und Autoren nützen. Das gilt besonders für dieses Buch. Zwar liefert es kein Rezept zum Bestseller, dafür aber eine Fülle nützlicher Tipps, mit welchen Techniken sich Probleme beim Schreiben lösen lassen. Diana Hillebrand bietet ihren Lesern einen gut gefüllten Werkzeugkasten an, mit Techniken, Erfahrungen, vielen Beispielen und – nicht zu vergessen! – auch zahlreichen Übungen. Vor allem aber erinnert sie ihre Leser daran, dass man Schreiben muss, um ein guter Autor zu werden. Schreiben Sie ! Täglich ! das ist wohl der wichtigste Tipp dieses Buches.

So schreibt das Kapitel «Plot und Plan» dem Nachwuchsautor nicht vor, wie er an die Planung herangehen soll, wie das so mancher andere Schreibratgeber tut. Stattdessen werden Planungsmethoden vorgestellt, wie das Drei-Akt-Modell, die Schneeflocken-Methode und diskutiert, welche verschiedenen Möglichkeiten Plotter und Bauchschreiber haben und dass es zwischen beiden Methoden durchaus Mischformen gibt. Vor allem letzteres wird gerne vergessen.

Im Spannungskapitel finden sich insgesamt siebzehn Techniken, um Spannung zu erzeugen, aus denen sich der Leser die für ihn geeignetesten heraussuchen kann. Darunter auch der Hinweis auf Musik, Rythmus und Dynamik der Sätze, etwas, das viele Schreibratgeber sträflich vernachlässigen.

Ich kann hier nicht sämtliche Einzelheiten des Buches auflisten. Lesen Sie es selbst, es lohnt sich. Denn das Buch liest sich ebenfalls spannend, die Sätze von Diana Hillebrand haben Rythmus und Dynamik und es macht Spaß, darin zu lesen.

Die einzelnen Kapitel sind auch als Ebook erschienen, der Uschtrin-Verlag hat sie jetzt dankenswerterweise als Printbuch herausgegeben. In einer sehr sorgfältigen, illustrierten und ansprechenden Aufmachung, die allein schon Lust zum Lesen macht.


Homepage der Autorin

Das Buch bei Amazon

pfeil Weitere Rezensionen von Hans Peter Röntgen

Spannung, Ratgeber

Hans Peter Röntgens aktuelles Buch:

Spannung - der Unterleib der Literatur
Die hohe Kunst, den Leser zu fesseln und auf die Folter zu spannen

Das Buch bei Amazon

zurück

Für diese Rezensione bei Literatur fast pur gilt: by Hans Peter Röntgen - WebSite
Alle Rechte vorbehalten - All rights reserved