Die Lieferantin. Thriller.
Zoé Beck, Suhrkamp 2017

Ddie Lieferantin

»Leigh hatte schon fünf Tage lang nichts mehr von dem Mann unter seinem Fußboden gehört. Langsam glaubte er, sich entspannen zu können. Er hatte sich schon sehr lange nicht mehr entspannen  können,  was  an  diesem  Mann  lag.  Besonders  in  den letzten Monaten war sein Leben durch ihn höchst unangenehm gewesen, und nun war Leigh ehrlich gesagt froh, dass sich dieser Zustand offenbar zum Besseren verändern würde. Auch wenn es die erste Zeit, nachdem der Mann unter seinen Fußboden geraten war, nicht danach ausgesehen hatte. Aber seit fünf Tagen war Ruhe. Endlich. «

Leigh hat einen Schutzgelderpresser umgebracht, der ihn in den Ruin treiben wollte. Die Erleichterung dauert nicht lange. Denn der Boyce-Clan, für den dieser arbeitete, sucht nach ihm, findet heraus, dass einer seiner Lieferanten für die Polizei gearbeitet hat. Und bald gibt es eine weitere Leiche. Gleichzeitig läuft der Druxit, eine Abstimmung über eine neue Drogenpolitik. Drogenabhängige sollen keine Versicherungsleistungen mehr erhalten.
Die Regierung will damit ihre Wahlchancen verbessern.
Und die Chefin eines IT-Startups nutzt die Drohnen, die sie entwickelt hat, um damit Drogen reinster Qualität auszuliefern.
Auf diesem Hintergrund entwickelt Zoé Beck ihren Thriller. Jede Person hat ihr eigenes Drehbuch, von dem Sohn des Drogendealers, der sich, seit er Kinder hat, mehr um Windeln als um den Drogenhandel sorgt, bis zu Mo mit Oxford Akzent, einem besonderen Blick auf Details und leider der falschen Hautfarbe für diese Zeit in Großbritannien.
Ein wenig 1984, ein wenig SF-Dystopie und sehr viel Zoé Beck, daraus ist ein spannender Thriller entstanden - und ein bedrückender Blick in eine Zukunft, die hoffentlich nicht Wirklichkeit wird.

 

Leseprobe

Das Buch bei Amazon

pfeil Weitere Rezensionen von Hans Peter Röntgen

Spannung, Ratgeber

Hans Peter Röntgens aktuelles Buch:

Spannung - der Unterleib der Literatur
Die hohe Kunst, den Leser zu fesseln und auf die Folter zu spannen

Das Buch bei Amazon

zurück

Für diese Rezensione bei Literatur fast pur gilt: by Hans Peter Röntgen - WebSite
Alle Rechte vorbehalten - All rights reserved